o2 will zum 1. Juli sein LTE-Netz an den kommerziellen Start schicken. Das hat der Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber bekannt gegeben bereits mitte Februar bekannt gegeben.

Noch im 2. Quartal 2011 können die Einwohner der Gebiete, die O2 bis dahin mit LTE versorgt, die neue Breitbandtechnik nutzen. LTE ist in ländlichen Gebieten die lang erwartete Alternative für DSL.


Endlich ist es soweit, mit LTE kommt das schnelle Internet auch aufs Land. Dank hoher Geschwindigkeiten können Kunden jetzt auch in diesen Gebieten online Videos sehen, große Datenpakete herunter laden oder Computer-Games spielen“, sagt René Schuster, CEO Telefónica O2 Germany. „Die Erschließung dieser weißen Flecken ist aber nur der erste Schritt. Sobald die Auflagen der Bundesnetzagentur erfüllt sind, werden wir LTE 800 auch in den Städten anbieten. Schon in wenigen Monaten könnte es so weit sein.“

Technologiepartner für den LTE-Netzausbau sind Huawei Technologies im Süden und Westen Deutschlands sowie Nokia Siemens Networks in allen anderen Bereichen des O2 Netzes. Der Rollout in den ländlichen Gebieten hat bereits begonnen. In München / Ebersberg sowie in Halle / Teutschenthal betreibt O2 schon seit September LTE-Pilotnetze. Dort laufen bereits seit Dezember groß angelegte Friendly-User-Tests, bei denen mehrere hundert Kunden und Nichtkunden von O2 die neue Technologie gratis zu Hause für mehrere Monate ausprobieren können.