Albert Fetsch von der O2 Presseabteilung hat heute Nachmittag per Twitter vom ersten Live  LTE Pilot Test berichtet. Als LTE Partner waren auch AVM geladen. Die brachten Ihre LTE Fritz!Box zum Pilottest mit.

o2 startet LTE-Friendly-User-Test startet..

Premiere: AVM ist mit seiner LTE FRITZ!Box Partner beim LTE-Friendly-User-Test von o2.

„Neben der IP-Ausrichtung kommt mit OFDM (Orthogonal Frequency Division Multiplex) ein bereits von DSL und WLAN bekanntes Modulationsverfahren zum Einsatz. Und mit der Mimo-Technologie setzt LTE ein weiteres von WLAN bekanntes Codierungsverfahren ein. Mehrere Antennen erhöhen dabei die Datenraten, die zurzeit im Maximalfall bei 100 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload liegen. Damit ist LTE bei den Datenraten vergleichbar dem Breitband über VDSL und Kabel.“ Quelle: Avm.de

  • In der Box ist ein LTE-Chipsatz integriert, der alle LTE-Netze auf Frequenzen um 800 MHz und 2,6 GHz unterstützt.

Weltpremiere war bei O2 war die Vorstellung des ersten LTE Stick . Es ist ein Huawei LTE Stick vom Modell: E1398. Dieser schnelle Huawei Stick soll vorrangig für den Pilottest in den Städten München und Halle eingesetzt werden.

  • Zudem gibt es mit dem LTE-Stick E398 einen Multi-Mode 2G/3G/4G-Daten-Stick
    Folgende Frequenzen werden unterstützt 800Mhz und 2,6-GHz

o2 LTE Pilot in Ebersberg: Mit dieser LTE Staion + 2 weiteren Stationen werden dort 650 Quadrat-KM versorgt. Kunden in 800-MHz- und 2,6-GHz-Netzen können sechs Monate kostenlos surfen. „Mehrere hundert Kunden werden die Pilotnetze in München, Ebersberg, Halle und Teutschentahl kostenlos nutzen können berichter Teltarif.de“ Die ersten Router und USB-Sticks für den Testzugang werden verschickt.

Quelle der Infos: Twitter@o2inside
Morgen früh gibt es ausführliche Infos, Videos + Fotos zum heutigen LTE Event.