Die LTE Vermarktung soll im April 2011 bei der Telekom starten, hieß es vorgestern in der Pressemitteilung. Ausserdem dürfen 200 ausgwählte Kunden in bestimmten Bereichen das LTE Netz testen.

  1. Telekom baut ihre 4G-Mobilfunk-Infrastruktur planmäßig aus
  2. Zahlreiche LTE-Stationen sind schon betriebsbereit
  3. Ausgewählte Kunden testen die neue Technik
  4. Vermarktung beginnt im April 2011

Beim LTE-Ausbau setzt der Konzern seine anspruchsvolle Netzplanung termingerecht um, bis zum Jahresende sind rund 500 4G-Stationen betriebsbereit. Ab 1. Dezember 2010 können rund 200 ausgewählte Kunden 4G ausprobieren – also rasant surfen, mailen, downloaden sowie komfortabel Videostreams genießen oder per Webkonferenz zusammenarbeiten.

Genutzt wird dafür der neu entwickelte Router Speedport LTE, der WLAN unterstützt und damit den Kunden die Einrichtung eines eigenen drahtlosen Netzwerkes ermöglicht. Die Pilottests finden in Brandenburg in den Regionen Lychen, Wittstock, Kyritz und Ziesar statt und in Baden-Württemberg in den Räumen Alpirsbach, Munderkingen und Ochsenhausen.

Der 4G-Vermarktungsstart ist für den April 2011 vorgesehen. Call & Surf Comfort via Funk, das attraktive 4G-Tarifangebot für weiße Flecken, lässt sich bereits ab Jahresbeginn 2011 buchen.

In den weißen Flecken kommt die LTE-Technik im 800 MHz-Spektrum zum Einsatz. LTE800 ermöglicht es, eine Gebiet mit einem Radius von rund zehn Kilometern um die Mobilfunk-Basisstation abzudecken.

Die vollständigen Pressemitteilung können Sie hier nachlesen.