Wenn man mal genauer auf der T-Mobile Webseite surft, dann finden Sie auch nützliche Tipps und Tricks beim Umgang mit Ihrem Surfstick.

Es gibt eine FAQ Übersicht: Auf der Webseite unter Hilfe und Service – Fragen und Antworten. Wir haben für Sie die wichtigen zum, Thema Surfstick zusammengetragen.

Der Rechner bzw. Laptop findet den USB- Stick oder die Datenkarte nicht. Was kann ich tun?
(gültig für web’n’walk Stick)


Bitte beachten Sie, dass die Erkennung je nach Betriebssystem mehr oder weniger Zeit in Anspruch nehmen kann. In dieser Zeit ist keine Reaktion zu erkennen.
Ansonsten bitte folgende Punkte durchführen.

  • den Stick/ Datenkarte herausnehmen und nochmals einsetzen.
  • den Stick/ Datenkarte an einem anderen USB-Port(keinen USB Hub verwenden!)/Slot ausprobieren.
  • den Stick/Datenkarte an einem anderen Rechner/Laptop ausprobieren.
  • prüfen Sie ob das USB Kabel des Sticks ggf. mechanisch beschädigt ist.

Kann der web’n’walk Stick mit USB 1.1 genutzt werden? (gültig für web’n’walk Stick)
Nein, für die Benutzung des WebnWalk Sticks ist USB 2.0 erforderlich.

Was ist Bedeutung und Funktionsweise von ZeroCD?
ZeroCD ist ein virtuelles CD Laufwerk. Dieses wird automatisch in der Windows Umgebung als CD Rom eingebunden. Es wird dadurch eine externe Datenquelle emuliert, welche die Daten auf den USB Stick beinhaltet.

Was tun wenn Zero CD nicht gestartet wird?
Über den Windows Explorer das CD Laufwerk mit dem Namen ZeroCD öffnen und die Datei „autorun.exe ausführen.

Wozu dient der SpeedManager?
Der SpeedManager optimiert die Datenübertragung, so dass sich z. B. Internetseiten schneller aufbauen. Abhängig von der Einstellungsstufe werden Bilder mit geringerer Qualität dargestellt. Dadurch werden das übertragene Datenvolumen und somit die Kosten für den Nutzer reduziert.

Welche Vorteile bietet der neue integrierte SpeedManager V4.2.3.3011?

Die neue Version des Speedmanagers bietet nun einen Support für 64 Bit Systeme an.

Was kann man tun wenn die Installation nicht vollständig abläuft?

Alle anderen Programme beenden, einen Systemstart durchführen und das Geräte erneut einsetzen.

Sind DFÜ Verbindungen möglich?

Ja es sind DFÜ Verbindungen möglich. Dabei ist darauf zu achten das beim Internet Verkehr über DFÜ Netzwerk es zu keiner Roaming Warnung kommt. Für den Internet Verkehr über DFÜ Netzwerk müssen Grundsätzlich zwei Vorraussetzungen erfüllt sein:

  • Die SIM Karte sollte nicht gesperrt sein. (am Besten den PIN Code deaktivieren).
  • Der Modem Treiber ist installiert. (Dieser wird automatisch installiert sobald der USB Stick eingelegt wird.)

Was kann man tun, wenn der Verbindungsaufbau ins Netz nicht funktioniert ?
Bitte überprüfen Sie folgende Punkte:

  • Eventuell ist die manuelle Netzauswahl eingestellt und das USB Gerät bucht sich nicht ins Netz ein. Unter „Einstellungen/Mobile Netzwerke“ den Punkt „Netzwerkauswahl“ auf „Automatisch“ setzen.
  • SIM- / PIN-Fehler Überprüfen, ob die SIM Karte richtig eingesetzt ist.
  • Falscher APN eingestellt Evtl. hat der Benutzer einen VPN oder Email APN eingetragen. Unter „Einstellungen/Profil“ überprüfen, ob der Profilname „T-Mobile D“ ausgewählt ist.

Was kann man tun, wenn sich das Gerät im Ausland nicht in ein Netz einbucht?
Um ein reibungsloses Roaming zu ermöglichen ist es empfehlenswert, unter „Einstellungen/Optionen“ / „Netzwerk/Netzwerkauswahl“ die Checkbox „Automatisch suchen und anmelden“ auszuwählen. Zusätzlich sollte unter „Einstellungen/Optionen“ / „Netzwerk/Netzwerktyp“ der Netzwerktyp „Automatisch“ ausgewählt werden. Damit bucht sich die „Huawei E1823“ immer bei dem bevorzugten Roamingpartner ein. Der bevorzugte Roamingpartner wird automatisch ausgewählt und somit hat der Kunde keinen Einfluss. Die Liste mit den bevorzugten Roamingpartnern wird jedoch regelmäßig angepasst.

Quelle: FAQ von T-Mobile