Web´n Walk Stick Fusion II E1750 Screenshots der Software unter Macosx

Wir konnten  den Web´n Walk Stick Fusion II unter Mac Snow Leopard 10.6.2  32Bit in Betrieb nehmen.

Die Installation der Software verlief ohne Probleme. Nach öffnen des T-Mobile Internet Managers kam  kurz der Hinweis: “Gerät nicht gefunden”. Nach ca. 30-60 sec warten, kam die Anzeige Simstatus prüfen,  der Stick wurder erkannt.

Der T-Mobile Fusion Stick II E1750 wurde mit einer neuen Version des Internet Managers 11.110.02.03.108 installiert.
Systemvoraussetzung:  Apple Macintosh Mac OS X 10.6x (Snow Leopard), 10.5x (Leopard), 10.4.9 (Tiger), USB 2.0 ( Type A)

T-Mobile bleibt bleibt gleichen Bedienoberflächen, das freut den Anwender auf jeden Fall. Hier einige Bilder für Sie.

Autorun
Autorun

Symbol
Symbol

IM 11 E1750
IM 11 E1750

Tipps im Popupfenster, SMS Anwendung, Telefonbuch Anwendung

Popup Fenster
Popup Fenster

SMS Anwendung
SMS Anwendung

Telefonbuch
Telefonbuch

Neues Dashboard, Hilfe und Update Kontext, Einstellungen Pinabfrage Diagnose, Optionen, Allgemeine Einstellungen

Dashboardversion E1750
Dashboardversion E1750

Hilfe & Update
Hilfe & Update

Kontext Einstellungen
Kontext Einstellungen

Einstellungen: man. Netzwahl, Profile verwalten,Modus wechseln  EDGE/ UMTS,   Systemprofiler Stickerkennung

Einstellungen
Einstellungen

Aktion
Aktion

Systemprofiler
Systemprofiler

Wichtigste Menüpunkte:

  • Pin deaktivieren /aktvieren – Einstellungen / Pinfunktion
  • Manuelle Netzwahl – Einstellungen / Optionen / Netzwerk / Registerkarte oben „Anmeldungsmodus“
  • Netzwerktyp ändern – Einstellungen / Optionen / Netzwerk / Netzerwerktyp / Nur EDGE / GPRS oder Nur HSDPA/UMTS
  • Neues Einwahlprofil anlegen – Einstellungen / Optionen / Profilmanagement / Neu rechts wählen
  • Autostart der der Anwendung – Einstellungen / Optionen / Allgemein

Fazit: Erster Eindruck vom Stick und der Software – Gut. Wenn Sie vorher bereits einen anderen T-Mobile Surfstick besessen haben, fällt es Ihnen nicht schwer,  sich in der Software zurecht zufinden. Positiv fällt auf, dass T-Mobile die Bedienoberfläache unter Mac nicht groß verändert hat. Nach erstmaligen öffnen der Anwendung erscheint ein Popup Fenster mit Tipps & Trick im Umgang. Der Stick kann auch mit einer Vodafone Simkarte verwendet werden.
Wichtig:
Anpassung des Profils für die Einwahl erforderlich.

Falls Sie diesen Surfstick bestellt haben, oder Ihn bereits besitzen, würden wir uns über Ihr Feedback oder Erfahrungswerte in den Kommentaren freuen. Vielen Dank.

Über CurvTec 692 Artikel
Motto: Was nicht passt, wird passend gemacht. Favoriten Nokia CS-19 und die E5-Box, Apple Mac Follow me on Twitter @mobilesurfstick

9 Kommentare

  1. Hi liebe Community,

    ich habe den Stick jetzt seit 4 Tagen und nur Probleme auf meinem MAC.
    Das Einwählen muss ich manchmal mehrmals angehen. Selbst wenn ich eingewählt bin ist im Manager immer noch Verbinden zu sehen. NULL Anzeige vom Datentransfer und die Feldstärke tendiert gegen Null. Ich bekomme auf meinem Laptop am gleichen Platz die Feldstärke von 3 – 4 Balken und auf meinem Mac nur einen. Außerdem ist die Arbeit mit dem Stick auf dem MAC erheblich langsamer als beim Laptop. Vielleicht habt Ihr ja noch einen Tipp für mich.

    Viele Grüße

    Bernhard :-)

  2. Hi,
    ich habe den Stick und hatte vor in diesen meine iPhone SIM zu stecken und dann mit meinem ZT-180 Tablett-PC ins Internet zu gehen, ist das möglich???

    Wenn ja was muss ich machen???
    Besten Dank vorab.
    Gruß

  3. Hallo Bachwatz,
    das Tablet PC ZT-180 hat eine Android System. Der Fusion Stick II E1750 von der Telekom unterstützt ausschließlich: Window, Apple Mac OS X und Linux.
    Leider wirst du ihn im Moment nicht nutzen können mit dem STick.
    Huawei oder die Telekom müsste Android Modemtreiber bereistellen, das ist aber leider nicht der Fall!

    Sorry..

  4. Hi,

    habe den Stick seit ca. 1 Woche und benutze ihn auf meinem MacBookPro. Leider läuft mein MacBook immer ein wenig heiss, nachdem ich einige Minuten online bin. Frage mich ob man vielleicht eine andere Programm als den T-online Manager verwenden kann? ODer gibts vielleicht andere Erfahrungswerte, die darauf schliessen lassen, dass es Konflikte gibt?

    Viele Grüße
    MArie

  5. Hi Marie,
    was nutzt du für ein Macbook Pro?
    Welches OS nutzt du: 10.64 / 10.6.5 Snow Leopard?
    Was für eien Prozessor: Apple Symbol / Über diesen Mac / weitere Optione – hier findest du alle Daten.

    Wird der Stick auch heiß, oder nur das Macbook?
    Grüße

  6. benutze Snow Leopard 10.6.5, 2.8GHz Intel Core 2 Duo

    Der Stick ist nur lau warm und über das mitgelieferte Verlängerungskabel angeschlossen…

    muss allerdings auch dazu sagen, dass sich manchmal bei dem T-Online Manager das Verbindungsfenster nicht schliesst…
    habe jetzt erstmal FanControl runtergeladen um überhitzen zu steuern, aber ne Dauerlösung kann das ja auch nicht sein…

  7. Hi,
    danke dir, werde den Stick und auch das Zenithink wieder verkaufen, ich komme mit dem Android nicht zurecht, bin einfach ein Apple-Jünger, danke.
    Gruß

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*